Login Form

   

171

   

Erfolge für Dominik Weiss und Fabian Weiss

Am vergangenen Sonntag fand anlässlich der Generalversammlung der Vereinigung Schweizer Radsportschulen die Preisvergabe der diesjährigen Schülermeisterschaft statt. Aus den Reihen der Jungradler Sulz-Gansingen durften mit Dominik Weiss und Fabian Weiss gleich zwei Fahrer für ihre hervorragende Einzelleistung ausgezeichnet werden.

In Silenen (Uri) lud die Vereinigung Schweizer Radsportschulen am vergangenen Sonntagmorgen zur alljährlichen Generalversammlung und anschliessenden Preisverteilung der Schülermeisterschaft. Während die Erwachsenen dem Geschäftlichen nachgingen, wurde für die Kinder während der Versammlung einmal mehr ein interessantes Alternativprogramm geboten. So durften sich die jungen Radsportler dieses Mal beim Klettern in der Halle austoben bis die Hände und Arme nicht mehr mochten.

Die Preisverteilung der Saisonwertung fand schliesslich erfreulicherweise wiederum mit Sulzer und Gansinger Beteiligung statt. In der Kategorie U15 wurde Dominik Weiss als überlegener Sieger zum Schweizer Schülermeister erkoren, während sein Vereinskollege Fabian Weiss den Pokal für den hervorragenden 3. Rang in Empfang nehmen durfte.

Einmal mehr zu überzeugen vermochte die Radsportschule auch als Team. So konnte in der Mannschaftswertung nach drei Siegen in Folge auch dieses Jahr der angestrebte Podiumsplatz realisiert werden. Hinter der siegreichen Mannschaft aus Uri belegten die Jungradler Sulz-Gansingen unter der Hauptleitung von Beat Weiss den guten 2. Rang. 

SM U15 klein
SM Sulzer Christen klein
SM Leiter klein
SM alle klein

30.11.2016

Erfolgreicher Abschluss des Fricktaler Cups 2016

Am vergangenen Samstag fand mit dem Bikerennen in Schupfart der letzte Lauf des diesjährigen Fricktaler Cups statt.

Die Jungradler Sulz-Gansingen waren in sämtlichen Nachwuchskategorien vertreten und meisterten ihre Aufgabe allesamt gut.

In der Kategorie U11 waren mit Nicola Zumsteg, Max Primer und Tobi Rauber drei junge Fahrer am Start. Nicola stürzte gleich zu Beginn unglücklich, kämpfte sich allerdings im Verlauf des Rennens bei grandioser Leistung von Rang 20 auf den 6. Rang vor. Max und Tobi erreichten nach guter Leistung die Ränge 13 und 17.

Auch bei den Piccolos waren zwei Fahrer im Sulzer Trikot am Start. Matteo Zumsteg und Louis Munk glückte der Start ins Rennen und sie konnten sich während der gesamten Distanz unter den ersten vier Fahrern an der Spitze halten. Der Schlusssprint war ein wahres Fotofinish und so krönte die erprobte Jury von Swiss Cycling Fricktal zwei Fahrer zum Sieger – darunter sehr erfreulich Louis Munk. Matteo konnte sich dahinter auf dem sehr guten 3. Rang klassieren.

Für die beiden Nachwuchskategorien wurden nach dem Rennen gleich die Gesamtranglisten erstellt und die Gewinner der Saisonwertung geehrt. In der Kategorie U11 erreichte Nicola Zumsteg Rang 2 und wurde als 1. Fricktaler zum Fricktaler Meister gekürt. Max Primer, Tobias Rauber und Janis Erni folgen auf den Rängen 7, 8 und 11.
Bei den Piccolos entschied Seriensieger Luois Munk die Gesamtwertung überlegen für sich. Zumsteg Matteo ist erst Mitte Saison dazugestossen und konnte sich aufgrund  zweier dritter Ränge auf Schlussrang 12 klassieren.

Das Rennen der U15 wurde einmal mehr eine Ausbeute für die Jungradler Sulz-Gansingen. Dominik Weiss siegte im Schlussspurt vor Teamkollege Fabian Weiss. Joel Burgerr, Tobias Roth,  Jonas Stäuble und Kim Roth folgen geschlossen auf den guten Rängen 4, 5, 6 und 7. Sara Sollberger belegte Rang 13.

In der Kategorie U13 war mit Colin Roth ein Jungradler am Start. Er zeigte sein Möglichstes und erreichte den guten 11. Rang.

Das Rangverlesen der Gesamtwertung findet für die Kategorien U13 und U15 im Rahmen des Absendens vom 18. November statt. 

U15
U13
U11
Piccolos

 

Resultate

 

19.10.2016

Dominik Weiss erneut Schweizer Schülermeister

Mit dem Rennen in Stäfa ging die Strassensaison für die Jungradler Sulz-Gansingen zu Ende. Auch beim letzten Wettkampf der Schweizer Schülermeisterschaft gaben die jungen Rennfahrer in Parcours und Strassenrennen nochmals alles und vermochten einmal mehr zu überzeugen.

Im Rennen der Kategorie U13 waren mit Colin Roth und Ellie Senn zwei Jungradler am Start, welche Rennen und Parcours gleichermassen gut absolvieren konnten.

In der Kategorie U15 traten sechs Knaben und ein Mädchen des Sulzer und Gansinger Nachwuchses zum Rennen an. Mit einer Gesamtstrecke von 37 Kilometern hatten die Fahrerinnen und Fahrer das längste Rennen der Saison zu absolvieren, taten dies allerdings alle souverän. So mussten Sara Sollberger, Jonas Stäuble und Kim Roth die Spitze zwar ziehen lassen, fuhren das Rennen aber in ihrem Tempo erfolgreich zu Ende. Tobias Roth konnte sich bis zum Bergpreis an der Spitze behaupten, ehe er leider abreissen lassen musste und schlussendlich mit den Verfolgern das Ziel erreichte. Mit Fabian Weiss, Joel Burger und Dominik Weiss waren die Jungradler allerdings erfolgreich in der Spitzengruppe vertreten. Im Schlussspurt sicherte sich Dominik Weiss den Tagessieg, Fabian Weiss folgte auf Rang fünf und Joel Burger auf Rang sechs.

Besonders wichtig waren die guten Tagesresultate für die Gesamtwertung Meisterschaft. Dank seinem 3. Tagesrang konnte sich Fabian Weiss den 3. Rang in der Saisonwertung der Schweizer Schülermeisterschaft sichern. Dominik Weiss konnte diese Wertung deutlich für sich entscheiden und wurde somit unangefochten Schweizer Schülermeister 2016 der Kategorie U15.

In der Mannschaftswertung erreichten die Jungradler Sulz-Gansingen nach drei Siegen in Folge nun den 2. Rang, was aber noch immer als grosser Erfolg gewertet werden darf.

Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen und Fahrern zu diesen hervorragenden Resultaten!

 

20.09.2016

Erfolgreiche Sulzer an den Brugger Abendrennen

Die diesjährige Saison der Brugger Abendrennen ist bereits wieder Geschichte! Einmal mehr waren die Sulzer Radsportler erfolgreich unterwegs - sowohl in beiden Jungradlerkategorien als auch im Rennen der Anfänger/Junioren und in der Hauptkategorie gab es für die Sulzer in der Gesamtwertung Podestplatzierungen zu bejubeln. 

Die Resultate der Jungradler Sulz-Gansingen:

Kat. C1 Schüler Jg. 2004 und jünger
3. Max Priemer
4. Louis Munk
8. Nicola Zumsteg
9. Janis Erne
10. Tobias Rauber
11. Colin Roth
13. Ellie Senn

Kat. C2 Schüler Jg. 2002/2003
1. Dominik Weiss
3. Fabian Weiss
4. Kim Roth
5. Joel Burger
6. Tobias Roth
10. Sara Sollberger (1. Mädchen)
15. Lukas Erni
16. Jonas Stäuble

Auszug aus der Rangliste der Rennfahrer:

Kat. B Junioren/Anfänger
3. Robin Ender (1. Anfänger)

Kat. A Elite/Amateur
2. Timo Güller

Zu den Resultaten der weiteren Sulzer Rennfahrer

 Abendrennen 2016
 abendrennen 2016 2
 Abendrennen 2016 3
 Abendrennen 2016 4

 

14.08.2016

Jungradler auf dem Hoch-Ybrig

Über das Wochenende vom 2. – 4. Juli 2016 waren die Jungradler Sulz-Gansingen auf der traditionellen Drei-Tages-Tour.

Vierzehn Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren, acht Leiter auf dem Fahrrad sowie ein sechs Personen umfassenden Begleiterteam in zwei Fahrzeugen starteten am Samstagmorgen um 07.30 Uhr in Sulz auf dem Turnhallenplatz. Die Tour begann regnerisch, goss es doch bis zum ersten Verpflegungshalt in Bremgarten, was es konnte. Im folgenden Teilstück bis Oberart war den jungen Rennfahrern das Wetterglück wieder hold und der Regen verabschiedete sich. Gut gestärkt und top motiviert starteten die in vier Gruppen eingeteilten Fahrer zum letzten Teilstück über den Sattel wie Einsiedeln nach Oberiberg. Einige genossen schliesslich die allerletzte Steigung im Begleitfahrzeug, während andere die noch 2,5 Kilometer zur auf 1400 Meter über Meer liegenden Unterkunft mit dem Rennrad bewältigten und sichtlich erschöpft, aber stolz das Ziel auf der Fuederegg erreichten.

Der Sonntag startete dann endlich mit dem wohlverdienten blauen Himmel. Bei schon beinahe ungewohnt schönem Wetter genossen die Kinder eine kleine aber schöne Wanderung durch die Bergwelt und ein grosszügigerweise gespendetes Glace. Als die Gruppe die Unterkunft schliesslich wieder erreichte, wurden die Rucksäcke gefüllt mit allem, was man für einen guten Brätelnachmittag benötigt. Reto und Philipp hatten bereits für Feuer gesorgt und so konnte es gleich mit Bräteln und Spielen losgehen. Nach einem feinem Nachtessen und Dessert ging es schon bald in die Federn.

Am Montag war bereits um 06.30 Uhr Tagwache, damit vor der Rückreise alles säuberlich gepackt und die Unterkunft geputzt werden konnte. Die kleinsten Kinder wurden mit dem Bus ins Tal gefahren, für alle anderen wartete eine lange und gefährliche Abfahrt. Einen unserer Leiter erwischte es leider, nach einem Zusammenstoss mit einem bergwärts fahrenden Lieferwagen musste er mit gebrochenem Schlüsselbein und Speiche sowie kleineren Hautschürfungen nach Einsiedeln ins Spital gebracht werden. Er meinte, er hätte Glück gehabt und wäre nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung!

Die Rückfahrt führte schliesslich über den Damm nach Rapperswil – Uster- Dübendorf bis zum Mittagshalt in Oberglatt. Für einmal kamen die Fahrer in den Genuss unter strahlendem Sonnenschein die Heimfahrt anzutreten, welche Freude! In Schwaderloch wurde dann zum letzten Mal verpflegt, ehe es zurück nach Sulz auf den Turnhallenplatz ging, wo die Eltern bereits warteten. Um 19.30 Uhr wurden die Kinder von ihren Eltern in Empfang genommen, erschöpft, aber nicht minder glücklich und stolz über die tolle Leistung.

Die Lagerleitung Felix und Beat bedankt sich an dieser Stelle bei allen, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben. Den Leiterpersonen, dem Verpflegungsteam sowie selbstverständlich auch den Begleitern Therese und Armin sowie allen grosszügigen Spendern. Vielen Dank und allen einen schönen Sommer!

Fotos folgen.

3TT 2016

08.07.2016

 

   
© FB